Alexei Shirov Grenke Rapid World Championship
Alexei Shirov - Großmeister, Elo 2749
07.-08. August 2010 - Mainz, Rheingoldhalle
 Nachrichten
Suche
Information / Überblick Probelektionen Mitglied werden Mitgliederbereich „Lernen & Spielen“
Comic Tschatu & Ranga
Chess Classic Mainz 2010 CCM10 Live-Portal CCM10 CCM Veranstaltungsinfo
CCM10 Bildergalerie CCM Bildergalerie CCM Rating Liste CCM Siegerliste
Produkte / Shop Download Links Impressum / Über uns
Partiendatenbanken





   
CTTC-Seminare
5.-6.5.201212 h  EndspielstrategieGM Karsten MüllerBericht
16.-17.6.201212 h  Positionelle OpferGM Michael Prusikin
15.-16.12.201212 h  Theoretische EndspieleGM Karsten MüllerAnmelden
Chess Classic live: CCM10 Live-Portal
TopTurniere
FIDE GP 2012/13 - Führung für Moro und Topi
Nur ein Remis in Runde 5
23.04.2013 - Die fünfte Runde des FIDE Grand Prix in Zug erlebte eine Premiere im laufenden Wettbewerb: Schwarz gewann eine Partie. Alexander Morozevich brach den Fluch und schlug als Nachziehender Anish Giri. Damit steht es "nur" noch 9:1 für Weiß. Zuvor hatte schon Sergey Karjakin mit leichter Hand die seit zwei Runden andauernde Remisflaute gegen Shakhriyar Mamedyarov beendet. Damit ist der Russe gut im Rennen, liegt aber hinter Moro und auch Topi zurück. Veselin Topalov besiegte nämlich Hikaru Nakamura. Dafür hielt Gata Kamsky bei seinem Erfolg gegen Teimour Radjabov die Stars & Stripes hoch. Letztlich beendete Fabiano Caruana mit seinem Sieg gegen Rustam Kasimdzhanov die fünfte Runde. Nur Peter Leko und Ruslan Ponomariov trennten sich remis. Runde 6 beginnt am Mittwoch um 14 Uhr.
Ergebnisse, Tabelle, Partien & Bilder...

Turnierseite für Zug
TopTurniere
Alekhine Memorial - Adams weiterhin makellos
Wieder drei entschiedene Partien
22.04.2013 - Michael Adams ist beim Alekhine Memorial in Paris wie die Feuerwehr gestartet. Nach seinem gestrigen Auftaktsieg ließ er in Runde 2 auch Peter Svidler über die Klinge springen. Dass der Brite mit 2 aus 2 alleine führt, hat er Levon Aronian und Maxime Vachier-Lagrave zu verdanken. Ersterer glich seine Niederlage gleich mit einem Sieg gegen Vladimir Kramnik aus, und der Franzose schlug Ding Liren. Die Duelle Nikita Vitiugov gegen Viswanathan Anand und Laurent Fressinet gegen Boris Gelfand endeten ohne Sieger. Damit ist Vachier-Lagrave mit 1,5 Punkten alleiniger Zweiter. Runde 3 steht am Dienstag ab 14 Uhr auf dem Programm. Leider veröffentlicht der Veranstalter die Bilder der aktuellen Runden bisher erst am Folgetag, was für eine zeitnahe Berichterstattung natürlich Gift ist. Daher gibt es bedauerlicherweise keine Impressionen heute.
Ergebnisse, Tabelle & Partien ...

Turnierseite
TopTurniere
Alekhine Memorial startet furios
Zwei Favoriten straucheln gleich zu Beginn
22.04.2013 - Während in der Schweiz darum gekämpft wird, das nächste WM-Kandidatenturnier zu erreichen, geben sich Einige von denen, die sich darüber keine Gedanken zu machen brauchen, in Paris (und später in St. Petersburg) zum Alekhine Memorial 2013 die Ehre. Die Rede ist von Weltmeister Viswanathan, Levon Aronian und Vladimir Kramnik. Unter diesen Drei sollte sich eigentlich der Turniersieg entscheiden, aber sieben andere starke Spieler sehen das (zumindest teilweise) anders. Michael Adams jedenfalls nutzte eiskalt die Chance, Anand (mal wieder) mit Schwarz zu schlagen. Und Ding Liren ließ sich ebenfalls nicht lumpen und besiegte mal eben Aronian. Verkehrte Welt in Paris? Na ja, Kramnik hielt die Flagge der Elite hoch und knöpfte Landsmann Nikita Vitiugov den vollen Zähler ab. Die beiden anderen Partien endeten ohne Sieger. Runde zwei steht am Montag um 14 Uhr an.
Ergebnisse, Tabelle, Partien & Bilder...

Turnierseite
TopTurniere
FIDE GP 2012/13 - Tote Hose 2
Wieder sechs Remis in Runde 4
Montag ist Ruhetag

21.04.2013 - "Wieder kein Blut in Zug" wäre ein möglicher Titel gewesen, aber wir wollen künftig versuchen, auf eine solch martialische Wortwahl zu verzichten. Also wurde an den Titel der dritten Runde des FIDE Grand Prix in Zug einfach eine "2" hinzugefügt, was des Pudels Kern trifft. Selbstverständlich tun wir damit der überwiegenden Zahl der Spieler in der Schweiz Unrecht, denn die meisten Partien wurden vorbildlich ausgekämpft. Klar, dass weiterhin Morozevich, Topalov und Ponomariov führen. Am Montag haben die Protagonisten ihren ersten von zwei Ruhetagen, bevor am Dienstag die fünfte Runde ansteht. Gut möglich, dass wir nach zwei Nullrunden wieder einen Sieg erleben, vielleicht sogar eine Premiere - nämlich einen Schwarzsieg.
Ergebnisse, Tabelle, Partien & Bilder...

Turnierseite für Zug
TopTurniere
FIDE GP 2012/13 - Tote Hose
Sechs Unentschieden in Runde 3
20.04.2013 - Die Überschrift ist natürlich zu hart. Obwohl in der dritten Runde des FIDE Grand Prix in Zug sämtliche Partien friedlich endeten, wurden sie fast alle ordentlich ausgekämpft. Eine unrühmliche Ausnahme stellten nur Anish Giri und Teinour Radjabov dar. Nach nur 19 Zügen hatte man eine bekannte Katalanisch-Zugwiederholung produziert. Den größten Druck übten Veselin Topalov und Peter Leko auf ihre Gegner aus. Der Bulgare opferte seinem Ruf entsprechend eine Qualität, was sich zur ersten Zeitkontrolle hin tatsächlich vergolden ließ. Doch selbst knapp bei Zeit ließ Topi die Chance verstreichen und musste sich schließlich ins Remis fügen. Gut sah es auch für Leko gegen Hikaru Nakamura aus, und wer weiß, was gewesen wäre, hätte der Ungar 35.e6! gespielt. So entwischte der Amerikaner durchaus glücklich ins Remis. Keine Siege bedeuten auch keine Änderung in der Tabelle. Es führen weiterhin Morozevich, Topalov und Ponomariov. Runde 14 freut sich am Sonntag ab 14 Uhr auf Sie.
Ergebnisse, Tabelle, Partien & Bilder...

Turnierseite für Zug
Universität
CT Universität 2012/13 - Die achtzehnten Lektionen sind online
Lösen Sie die Kombination der Woche Nr. 18!
20.04.2013 - Ab sofort stehen die achtzehnten Lektionen des laufenden Jahrgangs der Chess Tigers Universität zum Download bereit. Im Kurs Grundkurs Endspiele - Theorie für Praktiker von GM Dr. Karsten Müller stehen in der aktuellen und der nächsten Lektion Springerendspiele an. Im Kurs "Nachspielen, Verstehen, Anwenden - Folge 4" hat GM Michael Prusikin seine eigene Bundesligapartie gegen Anish Giri analysiert. Wenn Sie bei allen zehn Aufgaben richtig liegen, werden Sie im Gegensatz zu Ihrem Kursleiter die Partie gewinnen! Zehn Aufgaben warten auch wieder im Kurs Kombinationen der modernen Praxis - Folge 3 von Mike Rosa auf Sie. Im Kurs GS2 - Turbo 1 ist die "Schwache Grundreihe" das Thema. Die Kombination der Woche will mit einem schönen Weißsieg gelöst werden.
Kombination der Woche Nr. 18...


Chess Tigers Universität - Überblick
Chess Tigers Universität - Jahrgang 2012/13
Chess Tigers Universität - Probelektionen
Ich will Chess Tiger werden!
Mitgliederbereich
TopTurniere
FIDE GP 2012/13 - Drei Spieler spitze nach Runde 2
19.04.2013 - Gleich drei Siege präsentierte die zweite Runde des FIDE Grand Prix in Zug. Rustam Kasimdzhanov machte in einer sehenswerten Partie gegen Gata Kamsky seine Auftaktniederlage umgehend wett. In Zeitnot konnte der Amerikaner seine bedenkliche Stellung nicht zum Besten verteidigen und wurde von Anands Ex-Sekundanten taktisch ausgestopft. Veselin Topalov geriet zunächst gegen einen kämpferisch eingestimmten Peter Leko unter Druck, doch der Bulgare konnte in Lekos Zeitnot das Blatt zu seinen Gunsten wenden. Denn dritten vollen Punkt des Tages erzielte Ruslan Ponomariov gegen Fabiano Caruana. Im Endspiel eroberte der Ukrainer einen Bauern und verwerte den Vorteil zum Sieg. Die anderen drei Duelle endeten ohne Sieger. Somit führen nun Morozevich, Topalov und Ponomariov mit 1,5 Punkten das Feld an. Runde 3 steht am Samstag ab 14 Uhr an.
Ergebnisse, Tabelle, Partien & Bilder...

Turnierseite für Zug
Nachrichten
Post vom Hessenschach 2013 Nr. 8
Aktuell, informativ und direkt - Alles Wissenswerte rund ums Schach in Hessen
19.04.2013 - Heute erwartet Sie ein prall gefüllter Newsletter aus der Feder unseres rasenden Hessen-Reporters Hans-Dieter Post. Na ja, die Meldungen kommen auch mal einfach geflogen, doch oft ist er selbst vor Ort, wie seine Stimmungsberichte belegen. Einen solchen erhalten Sie in der Folge auch über das 1. Hofheimer Frühjahrs Open. Es folgen - natürlich mit hessischer Brille - die finalen Zusammenfassungen für die Bundesligen und die Oberliga Ost Staffel B. Hackerangriff auf Gelnhausen: Die Webseite des 1. Gelnhäuser Schnellschach-Open ist zwar down, aber Infos und Anmeldung gibts dennoch. Wer den besten Spieler der DSJ wählen will, erfährt im Text, wie das geht. Etwas Werbung für die Konkurrenz schadet schon nicht: GM Hickl hat eine neue Trainingsseite. Viel wichtiger ist natürlich der letzte Hinweis dieses Newsletters, den wir eigenmächtig aus einer Postschen Rundmail mit eingebaut haben: Schon am 29. April startet die Offene Frankfurter Stadtmeisterschaft 2013! Kein Spaß, es ist schon wieder soweit! Wer sich gar noch bis zum 22. April anmeldet, kann von einem vergünstigten Startgeld profitieren!
Newsletter Nr. 8/2013...

Homepage "Schach in Hessen"
TopTurniere
FIDE GP 2012/13 - Caruana und Morozevich eröffnen siegreich
18.04.2013 - Zwei entschiedene Partien gibt es von der Auftaktrunde des FIDE Grand Prix-Turniers in Zug zu vermelden. Den Anfang machte Fabiano Caruana gegen Teimour Radjabov. Letzterer wird in den folgenden Runden beweisen müssen, dass er das schlechte Kandidatenturnier und eine Auftaktniederlage wegstecken kann. Den zweiten vollen Punkt des Tages fuhr Alexander Morozevich mit scheinbar leichter Hand gegen Rustam Kasimdzhanov ein. Viele Fans würden ihm gönnen, wenn er sich über die Grand Prix-Serie für das Kandidatenturnier 2014 qualifizieren würde. Dafür muss man Erster oder Zweiter in der Gesamtwertung werden. Alle weiteren Partien endeten mehr oder weniger spannend remis. Enttäuscht war Hikaru Nakamura, weil sich Sergey Karjakin in einem schlechten Endspiel bis zum 107. Zug perfekt zum Remis verteidigte. Die zweite Runde beginnt am Freitag um 14 Uhr.
Ergebnisse, Tabelle, Partien & Bilder...

Turnierseite für Zug
TopTurniere
FIDE GP 2012/13 - Erste Bilder aus Zug
18.04.2013 - In wenigen Stunden beginnt in Zug das dritte von sechs Grand Prix-Turnieren der FIDE. Bereits am gestrigen Abend gab es im kleinen Kreis eine Eröffnungsfeier und ein technisches Meeting, in welchem den Spielern nochmals die Regeln nahe gebracht wurden. Okay, im Grunde heißt das nur, pünktlich am Brett zu sein, die Partien auszuspielen und bei jeglichem Remisgedanken erst Schiedsrichter Panagiotis Nikolopoulos zu konsultieren. Somit ist alles gesagt, jetzt freuen wir uns auf ein spannendes Turnier der Kategorie 21. Erste Bilder kommen von Anastasiya Karlovich - dem hübschen Aushängeschild der FIDE-Pressestelle. Ihre Bilder haben wir mit einigen launigen Kommentaren versehen...
Paarungen und erste Bilder...

Turnierseite für Zug
TopTurniere
FIDE Grand Prix 2012/13 - Drittes Turnier startet morgen
Kamsky ersetzt Gashimov endgültig
UPDATE: Jetzt auch alle Paarungen für Zug

17.04.2013 - Eine bedauernswerte Nachricht erreicht die Schachfans vor dem dritten Turnier des FIDE Grand Prix 2012/13. Nein, es ist nicht die Tatsache, dass Lissabon aus- und Zug (Schweiz) dafür einsteigen durfte. Aber der Rückzug von Vugar Gashimov ist ausgesprochen schade. Nach wie vor verhindert die angeschlagene Gesundheit des Aseris ein Comeback. Wir wünschen Gashimov schnelle und nachhaltige Genesung sowie die baldige Rückkehr auf die Bühne des Weltklasseschachs! Ersetzt wird er nun endgültig für den bereits eingesprungenen Gata Kamsky. Ab dem 18. und bis zum 30. April wird der Amerikaner gegen elf weitere Top-GMs auf Punktejagd gehen. Die erste Runde beginnt am Donnerstag um 14 Uhr. In der Folge finden Sie alle nötigen Zahlen und Fakten rund um die Grand Prix-Serie.
Hier geht's lang...

Offizielle Grand Prix-Seite
Turnierseite für Zug
Universität
CT Universität 2012/13 - Die siebzehnten Lektionen sind online
Lösen Sie die Kombination der Woche Nr. 17!
13.04.2013 - Ab sofort stehen die siebzehnten Lektionen des laufenden Jahrgangs der Chess Tigers Universität zum Download bereit. Der Kurs Grundkurs Endspiele - Theorie für Praktiker von GM Dr. Karsten Müller behandelt nun Endspiele mit Springer(n) gegen Bauer(n). Im Kurs "Nachspielen, Verstehen, Anwenden - Folge 4" hat GM Klaus Bischoff die Bundesligapartie zwischen David Howell und Rainer Buhmann analysiert und wie üblich mit zehn schönen Aufgaben versehen! Zehn Aufgaben warten auch wieder im Kurs Kombinationen der modernen Praxis - Folge 3 von Mike Rosa auf Sie. Im Kurs GS2 - Turbo 1 sollen gegnerische Fehler erkannt werden. In der Kombination der Woche sollen Sie aus Ihrer menschlichen Hülle heraus in eine Engine schlüpfen und den Nachziehenden zur Aufgabe bewegen.
Kombination der Woche Nr. 17...


Chess Tigers Universität - Überblick
Chess Tigers Universität - Jahrgang 2012/13
Chess Tigers Universität - Probelektionen
Ich will Chess Tiger werden!
Mitgliederbereich
Nachrichten
Wer ist Thorsten Ostermeier?
Hessens neuer Schachpräsident im exklusiven Chess Tigers-Interview
10.04.2013 - Der Hessische Schachverband hat einen neuen Chef, und die Erwartungen an ihn und sein Team sind allenthalben groß. Laute Worte und übertriebene Gesten sind nicht sein Markenzeichen, dafür überzeugt Thorsten Ostermeier mit Engagement, Kompetenz und großer Liebe zum königlichen Spiel. Amtsmüde sei sein Vorgänger Harald Balló, konnte man im Vorfeld der Wahl hören, dennoch wollte sich dieser (überraschend) dann doch nicht einfach zurückziehen und tat sich mit seiner erneuten Kandidatur keinen Gefallen. Hessens Schachvereine ließen sich nicht mehr bequatschen, zumal man den Neuen seit Jahren kennt und schätzt. Doch die Vorschusslorbeeren werden nicht lange reichen, es gibt genügend zu tun. Umso mehr freuen wir uns, dass sich der neue Präsident die Zeit zu einem Interview genommen hat - auch, wenn er als Mitglied der Chess Tigers die letzte Frage völlig falsch beantwortet.
Zum Interview...
Nachrichten
Besser geht's nicht!
Baden-Baden mit perfektem Score Deutscher Meister
09.04.2013 - Was macht man, wenn schon zu Beginn einer Saison feststeht, dass man Deutscher Meister wird? Richtig, man stellt einfach einen Rekord auf! So geschehen in der just beendeten Saison der Schachbundesliga. Ohne ernsthafte Konkurrenz ging die Star-Truppe der OSG Baden-Baden ins Rennen und gewann letztlich alle 15 Kämpfe, was gleichbedeutend mit dem achten Titel in Serie ist. Souveräner Vize-Meister ist mit 5 Punkten Rückstand, aber auch 4 Punkten Vorsprung auf den Drittplatzierten der SV Mülheim Nord. Davon nur träumen können SF Berlin, SV Griesheim, SC Forchheim und SK Norderstedt, denn diese vier Klubs müssen den Gang in Liga 2 antreten. Diese Angabe ist aber traditionell ohne Gewähr, denn auch dieses Mal steht zu befürchten, dass es wieder den einen oder anderen Aufstiegsverweigerer geben wird.
Tabelle, Ergebnisse, Bilder & more...

Webseite der Schachbundesliga
Liveportal
Universität
CT Universität 2012/13 - Die sechzehnten Lektionen sind online
Lösen Sie die Kombination der Woche Nr. 16!
07.04.2013 - Ab sofort stehen die sechzehnten Lektionen des laufenden Jahrgangs der Chess Tigers Universität zum Download bereit. Der Kurs Grundkurs Endspiele - Theorie für Praktiker von GM Dr. Karsten Müller beendet seine lange Serie "Turmendspiele". Im Kurs "Nachspielen, Verstehen, Anwenden - Folge 4" hat GM Michael Prusikin die Glanzpartie seines Schützlings Leon Mons gegen Arkadij Naiditsch ausgesucht. Auch die Tatsache, dass die Partie ein unschönes Nachspiel hatte, bleibt nicht unerwähnt. Doch vorher sollten Sie versuchen, die zehn Aufgaben des Meisters zu lösen! Zehn Aufgaben warten auch wieder im Kurs Kombinationen der modernen Praxis - Folge 3 von Mike Rosa auf Sie. Im Kurs GS2 - Turbo 1 sollen gegnerische Angriffe abgewehrt werden. Die Kombination der Woche ist richtig schwer, denn wir verraten nicht, was das Ziel ist. Ist Weiß verloren? Kann er den Remishafen erreichen? Gewinnt er gar?
Kombination der Woche Nr. 16...


Chess Tigers Universität - Überblick
Chess Tigers Universität - Jahrgang 2012/13
Chess Tigers Universität - Probelektionen
Ich will Chess Tiger werden!
Mitgliederbereich
Nachrichten
Post vom Hessenschach 2013 Nr. 7
Aktuell, informativ und direkt - Alles Wissenswerte rund ums Schach in Hessen
04.04.2013 - Ganz viele kleine und große Hessenmeister hat der März hervorgebracht, und wie es sich gehört, berichtet unser Hans-Dieter Post in seinem jüngsten Newsletter wieder ausführlich. Den Anfang mach die 67. Hessische Einzelmeisterschaft, die zum zweiten Mal in Folge von IM Hagen Poetsch gewonnen wurde. Parallel trafen sich rund 260 Kinder und Jugendliche zur Einzelmeisterschaft der Hessischen Schachjugend in Bad Homburg und ließen die Püppchen tanzen. Was uns im April an Turnieren erwartet, weiß Post natürlich auch. Am letzten Montag im April startet dann auch die Offene Frankfurter Stadtmeisterschaft, in welcher GM Igor Khenkin nur zu gerne das Triple schaffen möchte. Doch ein weiterer starker GM hat sich angemeldet! Wer das ist, erfahren Sie, wenn Sie weiterlesen.
Newsletter Nr. 7/2013...

Homepage "Schach in Hessen"
TopTurniere
Das war London
Rückblick auf das Kandidatenturnier 2013
03.04.2013 - Die schachliche Sedisvakanz hat ein Ende - der Stuhl des WM-Herausforderers ist seit dem 1. April besetzt. Es ist der 22 Jahre junge Magnus Øen Carlsen aus dem norwegischen Tønsberg, der Garry Kasparovs ELO-Rekord im Sturm nahm und noch immer nicht satt ist. In einem Wimpernschlagfinale gab der Youngster beim Kandidatenturnier in London seinen erfahrenen Kollegen das Nachsehen und darf nun ganz offiziell Weltmeister Viswanathan Anand zum Tanz bitten. Bevor sich die Schachwelt mit dem Wie, Wo und Wann der nächsten Weltmeisteschaft beschäftigt, lohnt sich nochmals ein Blick zurück auf die Ereignisse der vergangenen zwei Wochen.
Zum Rückblick...

Turnierseite AGON
Turnierseite FIDE
Nachrichten
Richard Rapport gewinnt das 17. Int. Neckar-Open
Gleich 13 Spieler punktgleich an der Spitze
02.04.2013 - Über 700 Spieler nahmen von Gründonnerstag bis zum gestrigen Ostermontag am A-, B- und C-Turnier des 17. Int. Neckar-Open in Deizisau teil. Mit einem Top 10-Schnitt von fast 2650 setzte Deutschlands größtes Open nicht nur in Sachen Quantität erneut Maßstäbe. Nach neun langen Runden dürfte auch der Zieleinlauf einen neuen Rekord aufgestellt haben. Nicht weniger als 13 Spieler hatten letzten Endes 7 Punkte auf dem Konto, doch die beste Buchholz hatte der für Werder Bremen spielende Richard Rapport aus Ungarn vor Top-GM Etienne Bacrot und Yuri Solodovnichenko aus der Ukraine auf Rang 2 und 3. Auch Arkadij Naiditsch kam mit 7 Punkten ins Ziel und wurde Vierter. Alle weiteren Informationen und Bilder finden Sie in dem folgenden Abschlussbericht von Georgios Souleids und natürlich auf der offiziellen Turnierseite.
Zum Bericht...

Offizielle Turnierseite
TopTurniere
Glücklicher Carlsen fordert Weltmeister Anand!
Dramatische Schlussrunde in London
01.04.2013 - Man kann vorher noch so viele Szenarien durchspielen, die besten Geschichten schreibt noch immer das Leben selbst - da macht der Schachsport keine Ausnahme. Magnus Carlsen wusste vor seiner Partie gegen Peter Svidler natürlich, dass er bei Punktgleichheit mit Vladimir Kramnik aufgrund der mehr erzielten Siege der Gewinner des Kandidatenturniers sein würde. Aber die Art und Weise wie dieses Ergebnis letztlich zustande kam, ist schon mehr als kurios. Beim Versuch, Svidler unter Druck zu setzen verbrauchte Carlsen ungewöhnlich viel Zeit, und weil es nicht viel zu holen gab, verlor der Norweger zusehends den Faden. In besserer Ivanchuk-Manier musste er die letzten Züge aufs Brett feuern, warf dabei immer wieder Figuren um und schaffte mit Ach und Krach die Zeitkontrolle. Um dann zu erkennen, dass er schlicht platt stand. Parallel spielte Kramnik gegen Ivanchuk deutlich schneller, aber dafür nicht besser. Er geriet gegen einen für seine Verhältnisse zügig spielenden Ivanchuk aus der Eröffnung unter Druck. Wie schon gegen Carlsen zeigte der Ukrainer plötzlich seine wahre Stärke und überspielte den 14. Weltmeister scheinbar mit leichter Hand. Lange bevor die beiden Entscheidungspartien ein Ende fanden, hatten sich übrigens Boris Gelfand und Alexander Grischuk friedlich getrennt, während Levon Aronian mit seinem Sieg über Teimour Radjabov beinahe schon seine Pflicht tat. Nach etwas mehr als 4,5 Stunden Spielzeit gab Carlsen auf und musste fortan hoffen, dass Chucky die Nerven behielt. Nach weiteren rund 30 Minuten musste auch Kramnik einsehen, dass ihm Ivanchuk kein Geschenk machen würde und gab auf. Selten, dass man mit einer Niederlage zum Schluss ein Turnier gewinnt, aber die Nummer 1 der Weltrangliste hat sich den allerbesten Moment dafür ausgesucht. Herzlichen Glückwunsch, Magnus Carlsen!
Ergebnisse, Tabelle, Partien & Bilder...

Turnierseite AGON
Turnierseite FIDE
TopTurniere
Candidates 2013 - Herzschlagfinale am 1. April
Carlsen zieht mit Kramnik gleich und führt dennoch!
31.03.2013 - Magnus Carlsen hat ein großes Kämpferherz und dieses bekam in der heutigen dreizehnten Runde des Kandidatenturniers Teimour Radjabov zu spüren. In einem leicht besseren Endspiel setzte der Norweger seinen Gegner so lange auf dem Brett und der Uhr unter Druck, bis dieser nach hervorragender Verteidigung doch zusammenbrach. Zuvor hatte Vladimir Kramnik eine aussichtsreiche Stellung gegen Boris Gelfand nicht zum Sieg führen können, und Levon Aronian ist mit seinem Remis endgültig aus dem Rennen. Kramnik bekommt es zum Abschluss als Schwarzer mit Vassily Ivanchuk zu tun, der heute gegen Peter Svidler in Verluststellung im 37. Zug zum sechsten Mal im Turnier die Zeit überschritt. Man stelle sich vor, Chucky macht morgen das halbe Dutzend ausgerechnet gegen Kramnik voll und entscheidet so die WM-Qualifikation... Carlsen tritt mit Weiß gegen Svidler an und wird sicherlich das eine oder andere Mal besorgt schauen, was sich bei Kramnik tut. Sollten Beide punktgleich ins Ziel kommen, entscheidet stets die höhere Zahl der Siege für den Norweger. Damit steht fest, dass es keinen Tiebreak geben wird. Das verspricht - auf die eine oder andere Weise - sehr unterhaltsam zu werden. Wenn Sie die morgige Entscheidung und wahrscheinlich unendlich viele Aprilscherze live miterleben wollen: Ab 15 Uhr steht die Welt still und blickt nach London! Kein Geringerer als der große Daniel King wird auf Deutsch(!) live auf dem Fritz-Server von ChessBase kommentieren!
Ergebnisse, Tabelle, Partien & Bilder...

Turnierseite AGON
Turnierseite FIDE

   

Session-ID: f4bcc36b027759122a88ecf570526d26

Copyright © 2010 Chess Tigers Schach-Förderverein 1999 e.V.













  






  U37 OSG Baden-Baden 1922
  U37 SC Vaterstetten
  U30 SC 1979 Hattersheim
  U31 SC Frankfurt-West
  U22 SF Deizisau
  U16 SF Kelkheim
  U12 SC Bad Soden
  U12 SF Stockstadt
  U12 SV Groß-Gerau
  U11 Hamburger SK von 1830
  U10 SV Spk Grieskirchen
  U8 Chess Kings
  U7 SV Nürtingen
  U7 TSG Nieder-Erlenbach
  U6 Union Ansfelden
  U5 SV Fortschritt OSchatz
  U6 Sfr. Heidesheim
  U6 SC Bad Nauheim
  U6 SF Kelsterbach
  U6 Grundschule Ehrentrup
  U6 Stader Schachverein
  U5 SK 1980 Gernsheim
  U5 Schachmatt Weiterstadt
  U5 SVg 1920 Plettenberg
  U4 SK Bad Homburg 1927
  U4 SC 1952 Roetgen
  U3 Post-SV Memmingen
  U3 SV Turm Erfurt
  U3 SV Bodenheim
  U2 SKH GSS1 Schwalbach
  U2 SF Pfullingen
  U1 Regine Hildebrandt-Schule
  U1 SV Altbach
  U1 SV 1934 Ffm-Griesheim
  U1 SV Weidenau-Geisweid
  U1 TuS Brake von 1896 e.V.
  U1 SV Breitenworbis

  SV Jedesheim 1921
  SC Schalksm.-Hülscheid
  SV Hilden 1922
  SK 1929 Mainaschaff
  SV 1947 Walldorf
  SC Reutlingen
  SC Landskrone
  SK Doppelbauer Kiel
  SG Zürich
  TSV Schott Mainz
  SC Horben
  SF Heimersheim
  SC Werl 81
  SF 1876 Göppingen
  SF HN-Biberach 1978
  SC Springer Trittenheim
  SF Konz-Karthaus 1921
  SK Cham
  SG Siebengebirge
  SC Eckersweiler
  SV Marsberg
  SC Lahn/Limburg
  PSV Uelzen 1924
  U2 ÜbergangsWH Bschweig
  TSG 1861 Grünstadt
  Berthold-Martin-Haus

  FiNet AG
  TaunusSparkasse