Chess Classic

Levon Aronian 40er Standard Simultan
GM Levon Aronian – Nr. 6 der Weltrangliste
27.Juli 2009, 16:00 Uhr, Goldsaal C&D Hilton Mainz

Information CCM9
Live-Portal
News
Eventüberblick
Ausschreibung
Turnierplan 1
Turnierplan 2
Ablaufplan Startzeiten
Plakat
Akkreditierung
Übernachtungsangebote
Siegerliste (.pdf)
Homepage Chess Tigers
14. GRENKELEASING
Rapid World Championship
Infos
Ergebnisse (.pdf)
Partien (.pgn)
6. Chess960
Rapid World Championship
Infos
Ergebnisse (.pdf)
Partien (.pgn)
8. FiNet Chess960 Open
Infos
Teilnehmerliste
Paarungen und Ergebnisse
Kombinationswertung (.pdf)
Partien (.pgn)
16. ORDIX Open
Infos
Teilnehmerliste
Paarungen und Ergebnisse
Kombinationswertung (.pdf)
Partien (.pgn)
Talentturniere U16
Plakat

3. Mini-Ordix Open
Infos
Teilnehmerliste
Paarungen und Ergebnisse
Partien (.pgn)

3. Mini-FiNet Open
Infos
Teilnehmerliste
Paarungen und Ergebnisse
Partien (.pgn)
5. Livingston Chess960
Computer WM
Infos
Ergebnisse (.pdf)
Partien (.pgn)
Exhibition
Simultan mit
Levon Aronian
Infos und Ergebnisse
Clubs & Accessoires
Gourmet Club
Kinder Club
Chess Classic Mainz
CCM Bildergalerie
Partiendatenbanken
Pressespiegel CCM7
Impressionen CCM6 (.pdf)
CCM Twitter Feed
CCM 2009
CCM 2008 | CCM 2007
CCM 2006 | CCM 2005
CCM 2004 | CCM 2003
CCM 2002 | CCM 2001
27. Juli - 2. August 2009 Rheingoldhalle, Mainz
Chess Classic Mainz 2009 (CCM9)
14. GRENKELEASING Rapid World Championship
GM V. Anand, GM L. Aronian, GM I. Nepomniachtchi, GM A. Naiditsch







     











  






  U29 OSG Baden-Baden
  U29 SC Vaterstetten
  U29 SC 1979 Hattersheim
  U27 SC Frankfurt-West
  U20 SF Deizisau
  U14 SF Kelkheim
  U11 SC Bad Soden
  U11 SF Stockstadt
  U11 SV Groß-Gerau
  U10 Chess Tigers Siegerland
  U10 Hamburger SK von 1830
  U9 SV Spk Grieskirchen
  U5 SC Bad Nauheim
  U5 SV Fortschritt OSchatz
  U5 SV Nürtingen
  U4 SVg 1920 Plettenberg
  U4 PSV Uelzen 1924
  U4 Schachmatt Weiterstadt
  U4 SF Kelsterbach
  U4 Sfr. Heidesheim
  U4 SK 1980 Gernsheim
  U4 TSG 1861 Grünstadt
  U4 Union Ansfelden
  U3 SK Bad Homburg 1927
  U2 Post-SV Memmingen
  U2 Üwh s.b.M. Braunschweig
  U1 Berthold-Martin-Haus
  U1 SKH GSS1 Schwalbach

  SV Jedesheim 1921
  SC Schalksm.-Hülscheid
  SV Hilden 1922
  SK 1929 Mainaschaff
  SV 1947 Walldorf
  SC Reutlingen
  SC Landskrone
  SK Doppelbauer Kiel
  SG Zürich
  TSV Schott Mainz
  SC Horben
  SF Heimersheim
  SC Werl 81
  SF 1876 Göppingen
  SF HN-Biberach 1978
  SC Springer Trittenheim
  SF Konz-Karthaus 1921
  SK Cham
  SG Siebengebirge
  SC Eckersweiler
  SV Marsberg
  SC Lahn/Limburg

  FiNet AG
  TaunusSparkasse

Chess Classic

Chess Classic Mainz 2010 - Vorläufige Teilnehmerliste
Bereits über 420 Voranmeldungen, davon 128 Titelträger
Bis zum 31. Juli anmelden und bares Geld sparen!

27.07.2010 - Nur noch rund zehn Tage, dann rauchen in der Mainzer Rheingoldhalle wieder hunderte Köpfe. Nachdem freitags die Chess Classic Mainz 2010 offiziell mit der ersten Pressekonferenz und den beiden Simultans eröffnet wurde, werden am Wochenende wieder elf knallharte Runden Schnellschach gespielt. Dass die Offene Grenke Rapid World Championship genauso reibungslos wie die ORDIX Open in den vergangenen 16 Jahren verläuft, dafür werden die Chess Tigers mit Turnierdirektor Dr. Markus Keller und Turnierleiter Hans-Dieter Post in vorderster Front sorgen. Was Sie dazu beitragen können, dass die zehnte Auflage der Chess Classic Mainz ebenso unvergesslich wird wie ihre Vorgänger? Spielen Sie mit! Es ist Ihre möglicherweise einmalige Chance, an der offenen Schnellschach-Weltmeisterschaft teilzunehmen, denn für 2011 ist es sehr gut möglich, dass diese wieder ein geschlossenes Turnier wird. Sollte es weiterer Motivation bedürfen, Sie zum größten Schnellschach-Event der Welt zu locken, haben wir für Sie in der Folge eine aktuelle Teilnehmerliste veröffentlicht. Übrigens, wer sich jetzt flugs bis zum 31. Juli anmeldet, erhält noch den Frühbucher-Rabatt und zahlt 45,- Euro als Erwachsener und 30,- Euro als Jugendlicher. Danach erhöht sich das Startgeld bis einschließlich 06. August jeweils um 5,- Euro und bei Anmeldung erst am Turniertag (bis um 13:45 Uhr möglich) sind es im Vergleich sogar 10,- Euro mehr pro Person!



Die drei Topfavoriten - Absolute Chess Classic Experten

Levon Aronian

Levon Aronian ist ein Gewinnertyp, wie er im Buche steht. Smart, stets dem Anlass entsprechend gekleidet und mit der nötigen Leichtigkeit versehen, die man braucht, um den harten Alltag eines Supergroßmeisters erfolgreich zu meistern. Im Oktober wird Aronian 28 und befindet sich somit mitten in der Blüte eines Schachprofis. Zu Beginn seiner Karriere im Zirkus der Weltklasse pflegte der Armenier gerne seinen Ruf des faulen Genies, doch das kauft ihm heuer keiner mehr ab. Konstant hält sich Lev seit 2005 in der Riege der 2700er auf, besser noch, er strebt mehr und mehr nach der 2800er-Marke. Im Augenblick liegt Aronian mit 2783 auf dem fünften Rang der Weltrangliste und ringt mit Vladimir Kramnik um Position 4. Er ist definitiv ein Favorit für den Platz des nächsten Herausforderers von Weltmeister Viswanathan Anand.

Dass Aronian den amtierenden Champion im Titelkampf besiegen kann, hat er auch schon bei der Chess Classic Mainz bewiesen. Im vergangenen Jahr knöpfte er dem Inder den WM-Titel im Schnellschach ab und so kommt es, dass er diesen in diesem Jahr quasi gegen die ganze Welt verteidigen wird. Wenn man von Aronian spricht, dann sollte man auch erwähnen, dass dieser nicht nur im traditionellen Schach Weltklasse ist, er gewann sowohl jeweils zweimal das FiNet Chess960 Open als auch die Chess960 Weltmeisterschaft. Erst im vergangenen Jahr konnte der Amerikaner Hikaru Nakamura den Siegeslauf im „neuen Schach“ ins Stocken bringen und sich den WM-Titel im direkten Duell schnappen.

Levon Aronian bei Wikipedia


Alexander Grischuk

Alexander Grischuk hat das Zocken im Blut. Beinahe noch lieber als lange Top Turniere spielt der amtierende russische Landesmeister Blitz- und Schnellschach. Zweimal wurde der 26-jährige Russe bereits Blitzweltmeister und auch dem höchsten Titel im Schnellschach war er schon ganz nahe. 2005 traf er auf Titelverteidiger Viswanathan Anand, doch auch er konnte sich nur in die lange Reihe derer einsortieren, die dem Inder letztlich zum Sieg gratulieren mussten. Aber vielleicht hat Sashas Stunde ja in diesem Jahr geschlagen, denn er ist die Nummer 2 der Setzliste bei der Offenen Grenke Rapid World Championship und ein ganz heißer Anwärter auf den Titel. Bisher ist er der einzige Spieler der Welt, der das bärenstarke ORDIX Open bei der Chess Classic zweimal gewinnen konnte.

Wie schon Aronian lässt sich auch bei Grischuk feststellen, dass er sich im Augenblick voll im Saft befindet, soll heißen, dass Grischuk nicht nur glücklich verheiratet und Vater einer bezaubernden Tochter ist, er rangiert in der Weltrangliste mit 2760 auf dem siebten Rang. Das klingt solide, aber wie bereits zu Beginn erwähnt, er liebt das Zocken und so hat er sich auch in der Pokerszene einen Namen gemacht. Der Russe mit den stahlblauen Augen hat schon so manch einen großen Pot gewonnen, doch ihn wirklich als Pokerprofi zu bezeichnen, wäre wohl (noch) etwas übertrieben. Top aktuell ist Grischuk sogar unverhofft als erster Nachrücker im Gespräch für die WM-Qualifikation 2011, falls Veselin Topalov seine Drohung wahr macht und nicht antritt.

Alexander Grischuk bei Wikipedia


Alexei Shirov

Alexei Shirov ist eigentlich ein recht netter Geselle, aber er zeigt das nicht so gerne. Er wird an Platz 3 der Setzliste der Turnier-Senior in Reihen der Supergroßmeister bei der offenen Schnellschach-WM sein. Anfang Juli wurde Shirov 38 und hat sich bis heute seine zumeist mürrisch wirkende Art erhalten. Dabei ist seine Laune sehr stark vom Erfolg oder Misserfolg abhängig. Neben unzähligen Turniersiegen hat der Wahl-Spanier eine beinahe tragische WM-Karriere hinter sich. 1998 erwarb er sich durch einen Match-Sieg gegen Vladimir Kramnik das Recht, den amtierenden Weltmeister Garry Kasparov herauszufordern, doch angeblich fanden sich keine Sponsoren für das Match und so spielte Kasparov kurzerhand gegen Kramnik – und verlor. Diese Ungerechtigkeit schmerzte Shirov sehr, doch schon zwei Jahre später stand er erneut im Finale einer Weltmeisterschaft. Dieses Mal wurde sogar gespielt, aber die Niederlage gegen Viswanathan Anand ward vernichtend. Spätestens von diesem Zeitpunkt an sagte man dem gebürtigen Letten eine Nervenschwäche in entscheidenden Situationen nach.

Shirov ist einer der besten Taktiker der Welt und prägte nicht nur mit seiner gleichnamigen Partiesammlung die Devise „fire on board“. So verwundert es nicht, dass er ein begnadeter Schnellschachspieler ist, der auch schon Chess Classic Geschichte geschrieben hat. Alexei Shirov war 1996 in Frankfurt a. M. bei dem allerersten GM-Turnier der strahlende Sieger! Nach zahlreichen weiteren Teilnahmen erhielt er 2004 in Mainz nochmals die Gelegenheit, nach dem Schnellschach-Titel zu greifen. Der Gegner war, wie kann es anders sein, Viswanathan Anand und erneut siegte der Inder souverän. Heuer ist Shirov mit 2749 die Nummer 9 der Weltrangliste. Seinen größten Erfolg jüngerer Vergangenheit feierte er beim Mtel Masters im Mai 2009. Er triumphierte ungeschlagen vor Magnus Carlsen und Veselin Topalov.

Alexei Shirov bei Wikipedia


Offene Grenke Rapid World Championship
Vorläufige Teilnehmerliste (nach TWZ)

Nr. Titel Vorname Name TWZ
1 GM Levon Aronian 2783
2 GM Alexander Grischuk 2760
3 GM Alexei Shirov 2749
4 GM Sergei Movsesian 2723
5 GM Vugar Gashimov 2719
6 GM Gata Kamsky 2713
7 GM Rustam Kasimdzhanov 2699
8 GM Viktor Bologan 2695
9 GM Arkadij Naiditsch 2684
10 GM Ernesto Inarkiev 2669
11 GM Evgeny Bareev 2663
12 GM Andrej Volokitin 2661
13 GM Vadim Zvjaginsev 2656
14 GM Daniel Fridman 2645
15 GM Jan Gustafsson 2643
16 GM Tomasz Markowski 2628
17 GM Eduardo Iturrizaga 2614
18 GM Robert Kempinski 2612
19 GM Pavel Tregubov 2610
20 GM Anton Kovalyov 2599
21 GM Yannick Pelletier 2589
22 GM Imre Jr. Hera 2585
23 GM Ehsan Ghaem Maghami 2574
24 GM Rainer Buhmann  2573
25 GM Elshan Moradiabadi 2571
26 GM Ulf Andersson 2567
27 IM Leonid Milov 2562
28 GM Klaus Bischoff 2553
29 GM Morteza Mahjoob Zardast 2546
30 GM David Berczes 2541
31 GM Pawel Jaracz 2541
32 GM Peter Prohaszka 2526
33 IM Krisztian Szabo 2523
34 GM Salvador Gabriel del Rio de Angelis 2521
35 IM Yannick Gozzoli 2520
36 GM Alexandra Kosteniuk 2519
37 IM Ilja Schneider  2515
38 GM George Mohr 2511
39 GM Namig Guliyev 2510
40 GM Miso Cebalo 2500
41 IM Jean-Noel Riff 2500
42 WGM Natalia Zhukova 2499
43 GM Nigel Davies 2494
44 GM Bogdan Lalic 2491
45 IM Christian Seel 2483
46 IM Mathias Womacka 2478
47 GM Enamul Hossain 2477
48 GM Vlastimil Hort 2473
49 WGM Anna Zatonskih 2470
50 IM Arno Zude 2470
51 WGM Inna Gaponenko 2465
52 IM Hannes Rau 2464
53 IM Till Wippermann 2464
54 IM Srdjan Panzalovic 2463
55 WGM Almira Skripchenko 2458
56 IM Tobias Hirneise 2454
57 IM Nicolas Brunner 2451
58 GM Das Neelotpal 2437
59 IM Gildas Goldsztejn 2435
60 IM Georg Seul 2435
61 IM Yuri Boidman 2431
62 GM Lev Gutman 2429
63 IM Michael Fedorovsky 2423
64 GM Sebastian Siebrecht 2417
65 IM Georgius Souleidis 2410
66 IM Andreas Mandel 2403
67 IM Dieter Pirrot 2403
68   Manuel Feige 2402
69 FM Hagen Poetsch 2402
70 IM Imre Jr. Fancsy 2391
71 IM Dirk Poldauf 2390
72 IM Markus Schäfer 2382
73 IM Fred Berend 2381
74 WGM Cristina Foisor 2381
75   Pavel Novak 2381
76 IM Matjaz Mikac 2380
77 IM Anatoli Donchenko 2378
78 IM Klaus Klundt 2363
79 IM Alexandre Vuilleumier 2361
80 FM Darko Supancic 2354
81   Sarkhan Gashimov 2351
82 FM Denis Gjuran 2351
83 FM Dr. Gabriel Seuffert 2344
84 FM Thomas Lentrodt 2340
85 FM Andreas Brühl 2338
86 IM Miran Zupe 2338
87 FM Dr. Joachim Wintzer 2337
88 FM Enrico Marchio 2336
89 FM Stephan Buchal 2334
90 IM Stephan Solonar 2333
91 FM Md.Taibur Rahman 2328
92 FM Dr. Joachim Asendorf 2323
93   Henrik Holmsgaard 2320
94 WGM Sabina Foisor 2317
95 FM Boris Kovac 2312
96 IM Emmanuel Amigues 2311
97 WGM Atousa Pourkashiyan 2308
98 WGM Elvira Berend-Sakhatova 2307
99   Dr. Steffen Gräf 2307
100 FM Dmitrii Marcziter 2306
101 WGM Julia Kochetkova 2302
102 FM Sergio Corso 2301
103 FM Dr. Christoph Mäurer 2301
104 FM Gunnar Schnepp 2300
105 FM Hartmut Metz 2297
106 FM Edwin Bach 2295
107 FM Ahmad Siar Wahedi 2295
108 FM Tom Wiley 2295
109 FM Andreas Eichhorn 2294
110   Alexander Seyb 2294
111 FM Hans Werner Ackermann 2291
112   Ronald Köhler 2290
113   Davor Maric 2290
114   Moritz Koch 2285
115   Ulrich Markmann 2282
116   Waldemar Schlötzer 2282
117 WGM Barbara Jaracz 2280
118 FM Bernd Schneider  2279
119   Ulrich Schwekendiek 2279
120 FM Jens Hirneise 2276
121 FM Berthold Bartsch  2270
122 FM Gerald Löw 2269
123 FM Holger Namyslo 2269
124   Stephan Wendel 2269
125   Matthias Kiese 2264
126 WGM Shadi Paridar 2264
127 FM Dieter Seyb 2264
128 FM Lars Böhle 2263
129 IM Leonid Sobolevsky 2257
130   Dr. Thomas Feldtmann 2254
131   Jerney Buzeti 2251
132 FM Albert Syska 2249
133   Hans-Jürgen Döres 2246
134   Velimir Kresovic 2246
135 WGM Gisela Fischdick 2245
136   Hassan Sadeghi 2244
137 WIM Laurie Delorme 2237
138   Sebastian Müller 2235
139   Michael Schmid 2234
140   Thomas Bree 2233
141   Dr. Mark Schwierskott  2228
142   Roberto Stickler 2227
143   Axel Stephan 2226
144   Tobias Wenner 2226
145   Albrecht Weidel 2225
146   Max Bouaraba 2224
147 WIM Shayesteh Ghader Pour Taleghani 2218
148 FM Thomas Pioch 2216
149   Werner Schönau 2216
150   Dawid Kulik 2215
151   Matthias Limberg 2215
152   Thomas Stenzel 2215
153   Jürgen Böhm 2214
154   Thomas Weiss 2213
155   Alireza Shafiri 2211
156   Thomas Heinl 2204
157 IM Eugen Haskelmann 2198
158   Christoph Krings 2198
159 FM Dr. Reinhard Zunker 2198
160   Christian Böhmer 2197
161   Florian Kull 2191
162   Willi Skibbe 2191
163   Ferdinand Schlierkamp 2189
164   Arvid van Rahden 2187
165   Fred Just 2186
166   Ralph Ottstadt 2185
167 IM Ferenc Peredy 2185
168   Christian Senk  2185
169   Karlheinz Scheidt 2181
170   Dr. Frank-Martin Haas 2180
171   Andreas Schulze 2180
172   Matthias Berndt 2177
173   Dirk König 2177
174   Dr. Daniel Wichmann  2177
175   Holger Heimsoth 2176
176   Ferdinand Niebling 2175
177   Alexander Donchenko 2174
178   Norbert Kuhn 2173
179   Manfred Herbold 2172
180 FM Sven Mühlenhaus 2170
181 WFM Kirsten van Münster 2170
182 WIM Ingrid Lauterbach 2169
183   Marco Müller 2169
184   Lars Rindlisbacher 2169
185   Michael Diekers 2168
186   Markus Müller 2163
187   Torsten Lowitz 2162
188   Anna Endress 2161
189   Jan Rindlisbacher 2154
190   Valeer Maes 2153
191   Ulrich Gass 2150
192   Matthias Kraft 2149
193   Alexander Krauth 2148
194   Helmut Klee 2146
195   Axel Tuchenhagen 2145
196   Milan Kandic 2143
197   Frank Drill 2142
198   Frank Amos 2141
199   Vincent Bremer 2141
200   Ludwig Czech 2139
201   Klaus Gschwendtner 2139
202   Mitja Kovac 2137
203   Georg Regis 2137
204   Thomas Jung 2136
205   Wolfgang Kraft 2134
206   Harald Feldbacher 2131
207   Erich Zweschper 2128
208 WFM Dr. Anita Stangl 2126
209   Victor Hansen 2121
210   Wolfram Kummer 2121
211   Diana Skibbe 2121
212   Robert Trapp 2118
213   Werner Riebel 2113
214   Andreas Junk 2111
215   Christoph Scheuring 2104
216   Stéphane Reinert 2099
217   Frank Gerdell 2095
218   Rainer Dziewas 2094
219   Faika Michael 2094
220   Martin Haubold 2093
221   Norbert Kranewitter 2092
222   Dr. Karl Steiner 2091
223   Andreas Hecker 2089
224   Wladyslaw Kuciel 2088
225   Benjamin Aslan 2086
226   Christoph Berberich 2083
227   Jürgen Meyer 2081
228   Alain Schartz 2081
229   Josef Martin Neiß 2075
230   Constantin Göbel 2073
231   Friedrich Meyer 2072
232   Robert Ackermann 2071
233   Gerhard Schubert 2071
234   Dr. Hans-Joachim Schneider 2070
235   Andreas Engels 2069
236   Matthias Gehrig 2069
237 WFM Dr. Bergit Brendel 2065
238   Werner Lamberger  2064
239   Volker Hetzer 2063
240   Dr. Michael Jordan 2058
241   Andre Matzat 2057
242   Jürgen Quabach 2054
243   Alexander Steinmüller 2053
244   Jan-Christian Schröder 2052
245   Maximilian Trapp 2052
246   Volker Scheuring 2051
247   Dr. Wolf-Dieter  Paust 2049
248   Alexander Noble 2045
249   Hugo Teuschler 2043
250   Karlheinz Eisenbeiser  2042
251   Andreas Göbel 2040
252   Reinhard Sabel 2036
253   Detlev Tierling 2036
254   Gerhard Pauptit 2033
255   Dirk Reimold 2033
256   Dr. Eckhard Freise 2032
257   Volkmar Klein 2029
258   Winfried Rebitzer 2025
259   Dominik Will 2023
260   Arnoldas Mikulskas 2018
261   Norbert Raygrotzki 2015
262   Dr. Rudolf Sand 2014
263   Karlheinz Eg 2013
264   Peter A. Wyss 2013
265   Frank Kreusch 1998
266   Dr. Helmut Francke 1997
267   Michael Müller-Boge 1997
268   Bernhard Greis 1994
269   Julian Maisch 1994
270   Klaus Hoffmann 1993
271   Dr. Hans-Jürgen Weyer 1993
272   Christof Habel 1992
273   Jürgen Kleinert 1992
274   Gerrard Gorse 1991
275   Rüdiger Matriciani 1987
276   Christoph Glinzer 1985
277   Jens Dupont 1981
278   Ramat Faqiry 1977
279   Reinhold Pohle 1976
280   Rolf Zeh 1976
281   Harald Szobries 1975
282   Hermann Hagerman 1972
283   Siegfried Hölting 1970
284   Severin Humenberger 1970
285   Patrick Bittner 1966
286   Mike Richardt 1966
287   Ralf Krebs 1965
288   Patrick Will 1962
289   Michael Walda 1959
290   Stephan Gutacker 1950
291   Oliver Haener 1950
292   Thorsten Rütten 1949
293   Julia Krasnopeyeva 1948
294   Boris Litfin 1946
295   Franz-Adolf Schulze Bisping 1942
296   Dr. Dirk Augustin 1939
297   Markus Ehrlacher 1936
298   Lars Johansen 1936
299   Lev Yankelevich 1934
300   Jürgen Lautner 1932
301   Tim Schmitz 1932
302   Heinz Seifert 1930
303   Fakhri Hamila 1929
304   Stefan Scholz 1929
305   Thorsten Ostermeier 1928
306   Hendrik Raab 1927
307   Ronald Gouma 1920
308   Dr. Guntram Hilbenz 1920
309   Werner Schmidt 1920
310   Rolf Plattner 1919
311   Patrick Werner 1919
312   Frank Schützhold 1914
313   Martin Keeve 1912
314   Christian Fugger 1910
315   Markus Reich 1910
316   Jakob Schuhmacher 1910
317   Manuel Töws 1910
318   Robert Niedenthal 1904
319   Roland  Schmitt 1903
320   Annelen Carow 1901
321   Benno Knott 1896
322   Steffen Vielhauer 1888
323   Gerald Braunberger 1887
324   Claude Birtz 1885
325   Dirk Kurzawa 1883
326   Hans Jürgen Nägele 1879
327   Jelena Milivojevic  1873
328   Jürgen Schwichtenberg 1872
329   Wolfgang Cleve-Prinz 1867
330   Walter Scharler 1856
331   Andre Klomp 1850
332   Kamil Klosek 1850
333   Luis Kuhn 1845
334   Dr. Robert Grabinski 1837
335   Kurt Faulstich 1830
336   Matthias Becker 1828
337   Krzysztof Szczepanski 1826
338   Christian Langer 1817
339   Dr. Stephan Hartmann 1815
340   Frank Vucko 1809
341   Wolfgang Rausch 1794
342   Christian Killmann 1792
343   Erich Zoll 1786
344   Thomas Belikan 1781
345   Lauritz Jansen 1781
346   Stefan Grätzer 1779
347   Ralf Schreiber 1776
348   Hussain Chaltchi 1770
349   Ralf Becker 1755
350   Claus Henrici 1754
351   Yves Jadin 1750
352   Joachim Reinhardt 1750
353   Werner Humenberger 1745
354   Michael Wohlfahrt 1745
355   Willi Dreher 1724
356   Günther Grunwald 1710
357   Dr. Waltraud Folkhard 1706
358   Michael Thurner 1700
359   Federica Arbore 1697
360   Lothar Hirneise 1696
361   Klaus Künitz 1696
362   Klaus Reuter 1682
363   Gerhard Schulz 1679
364   Bernd Fugmann 1677
365   Marcin Muller 1677
366   Alfred Wernert 1649
367   Manfred Krüger 1645
368   Bert Schwarz 1635
369   Tobias Doll 1632
370   Torsten Schmenger 1627
371   Walter Reinl 1624
372   David Abel 1622
373   Joachim Burdack 1604
374   Peter Penkalla 1589
375   Pornchai Ertelt 1586
376   Lorenz Wesener 1569
377   Asat Kadyrov 1561
378   Peter Skibbe 1558
379   Konstantinos Parashidis 1555
380   Tilo Knott 1523
381   Richard Qarkaxhija 1521
382   Reinhard Gross 1487
383   Robin Hasenstab 1472
384   Rosemarie Sand 1470
385   Dr. Sanja Perovic-Ottstadt 1460
386   Manfred Schmid 1437
387   Stephan Lorch 1434
388   Adrian Burkhardt 1402
389   Frank-Dieter Müller 1400
390   Marius Herrmany 1393
391   Konrad Wilm 1334
392   Gerhard Kirchmann 1333
393   Michael Gardt 1315
394   Lars Dittmar 1255
395   Anna-Maria Hock 1217
396   Jens Urbach 1210
397   Joel de Silva 1207
398   Johannes Maisch 1124
399   Robin Köhler 1112
400   Daniele Arbore 1000
401   Phillip Junk 959
402   Siegfried Grösch 787
403   Karl-Heinz Fey 765
404   Paul-Gerhardt Künzel  
405   Hubert Laier  
406   Jürgen Buck  
407   Jörg Dao  
408   Rudolf Dümmler  
409   Jean-Paul Freilinger  
410   Holger Frowein  
411   Siddharth Gopakumar  
412   Hans-Otto Heuer  
413   Stephan Hofmann  
414   Andreas Holzhäuser  
415   Pascal Karsay  
416   Alexander May  
417   Holger May  
418   Erwin Petsch  
419   Werner Reyher  
420   Jose Rodriguez Climaco  
421   Klaus Saal  
422   Bernd Sperzel  
423   Bivoj von Mahren  
424   Dr. Karsten Wagner  



Chess Classic Mainz 2010

Homepage Chess Classic Mainz 2010

Direkt zur Open-Anmeldung

Offizielle Ausschreibung

Eventüberblick

Turnierplan

Flyer zum Lesen, Ausdrucken und Verteilen! (PDF)

„Die Zeiten haben sich nicht nur in Mainz geändert“
Interview mit Chef-Organisator Hans-Walter Schmitt


Chess Classic History

Statistiken aller Chess Classic Tuniere von 1994 - 2009

Vollständige Ewigenliste aller ORDIX Open (PDF)

Vollständige Ewigenliste aller FiNet Chess960 Open (PDF)

Vollständige Ewigenliste aller Mini-ORDIX Open (PDF)

Vollständige Ewigenliste aller Mini-FiNet Chess960 Open (PDF)

Die Geschichte der Chess Classic bei teleschach.de (von Gerhard Hund)

Top Ranking Chess Classic

Chess960 Weltrangliste (IPS)

Chess Classic Bildergalerie 2006 - 2009

CCM9 - Viele, viele Bilder Part I

CCM9 - Viele, viele Bilder Part II

Sämtliche Partien aller Chess Classics



_______________________________________________________________________





Mike Rosa

Published by Mike Rosa

Dieser Artikel wurde 27364 Mal aufgerufen.


Copyright © 2015 Chess Tigers Schach-Förderverein 1999 e.V.