Chess Classic

Alexander Grischuk Grenke Rapid World Championship
Alexander Grischuk - Großmeister, Elo 2760
07.-08. August 2010 - Mainz, Rheingoldhalle

Information CCM10
Live-Portal
News
Eventüberblick
Ausschreibung
Turnierplan 1
Plakat
Akkreditierung
Übernachtungsangebote
Siegerliste (.pdf)
Homepage Chess Tigers
Offene Grenke Rapid
World Championship
Infos
Teilnehmerliste
Paarungen und Ergebnisse
Partien (.pgn)
Exhibition
Simultan mit
Viswanathan Anand
Infos und Ergebnisse
Simultan mit
Alexandra Kosteniuk
Infos und Ergebnisse
Clubs & Accessoires
Kinder Club
Chess Classic Mainz
CCM10 Bildergalerie
CCM Bilderarchiv
Partiendatenbanken
Pressespiegel CCM7
Impressionen CCM6 (.pdf)
CCM Twitter Feed
CCM 2010 | CCM 2009
CCM 2008 | CCM 2007
CCM 2006 | CCM 2005
CCM 2004 | CCM 2003
CCM 2002 | CCM 2001
6.- 8. August 2010 Rheingoldhalle, Mainz
Chess Classic Mainz 2010 (CCM10)
Information
Anmeldung, Turnierplan, alle Nachrichten













  






  U37 OSG Baden-Baden 1922
  U37 SC Vaterstetten
  U30 SC 1979 Hattersheim
  U31 SC Frankfurt-West
  U22 SF Deizisau
  U16 SF Kelkheim
  U12 SC Bad Soden
  U12 SF Stockstadt
  U12 SV Groß-Gerau
  U11 Chess Tigers Siegerland
  U11 Hamburger SK von 1830
  U10 SV Spk Grieskirchen
  U7 SV Nürtingen
  U7 TSG Nieder-Erlenbach
  U6 Union Ansfelden
  U5 SV Fortschritt OSchatz
  U6 Sfr. Heidesheim
  U6 SC Bad Nauheim
  U6 SF Kelsterbach
  U6 Grundschule Ehrentrup
  U6 Stader Schachverein
  U5 SK 1980 Gernsheim
  U5 Schachmatt Weiterstadt
  U5 SVg 1920 Plettenberg
  U4 SK Bad Homburg 1927
  U4 SC 1952 Roetgen
  U3 Post-SV Memmingen
  U3 SV Turm Erfurt
  U2 SKH GSS1 Schwalbach
  U2 SF Pfullingen
  U1 Regine Hildebrandt-Schule
  U1 SV Altbach
  U1 SV 1934 Ffm-Griesheim
  U1 SV Weidenau-Geisweid

  SV Jedesheim 1921
  SC Schalksm.-Hülscheid
  SV Hilden 1922
  SK 1929 Mainaschaff
  SV 1947 Walldorf
  SC Reutlingen
  SC Landskrone
  SK Doppelbauer Kiel
  SG Zürich
  TSV Schott Mainz
  SC Horben
  SF Heimersheim
  SC Werl 81
  SF 1876 Göppingen
  SF HN-Biberach 1978
  SC Springer Trittenheim
  SF Konz-Karthaus 1921
  SK Cham
  SG Siebengebirge
  SC Eckersweiler
  SV Marsberg
  SC Lahn/Limburg
  PSV Uelzen 1924
  U2 ÜbergangsWH Bschweig
  TSG 1861 Grünstadt
  Berthold-Martin-Haus

  FiNet AG
  TaunusSparkasse

Chess Classic

Hut ab, Gata!
Kamsky gewinnt Schnellschach-WM mit 10/11

08.08.2010 - Mit 9/9 war Gata Kamsky bei der Offenen Grenke Rapid World Championship „gestartet“ und hatte so für den Fall, dass doch noch jemand mit ihm gleichziehen würde, die klar bessere Zweitwertung in der Tatsche. Doch wie der Amerikaner im Interview post mortem sagte, wollte er unbedingt alleiniger Sieger nach Punkten werden, was ihm mit zwei Unentschieden zum Schluss auch souverän gelang. Das komplette Interview werden wir in den nächsten Tagen veröffentlichen. Mit seinem Triumph entthronte Kamsky seinen Vorgänger Levon Aronian, der letztlich Dritter wurde, dies aber äußerst sportlich nahm. Den zweiten Platz errang Vugar Gashimov, der eine Runde vor dem Ende der einzige Spieler war, der Kamsky noch hätte abfangen können, falls dieser in der Schlussrunde mit Schwarz gegen Alexander Grischuk verloren hätte. Der neue Schnellschach Weltmeister trug wie 2009 das komplette Turnier über ein Baseball-Cap, weil er eben ein Amerikaner sei und die trügen selbige halt gerne. Keine Frage, dass er zu seinem Sieg noch gleich noch ein paar Caps mit dem springenden Tiger der Chess Tigers geschenkt bekam, welche er erfreut entgegennahm und sogleich eine davon aufsetzte. Die zehnte Chess Classic Mainz ist beendet, und trotz des reduzierten Programms sind die Chess Tigers und alle fleißigen Helfer stolz, dass wir Ihnen wieder ein Weltklasseturnier mit über 700 Teilnehmern präsentieren konnten. In Kürze wird es auf dieser Seite einen ausführlichen Bericht geben, doch schon jetzt möchten wir allen Schachfreunden aus nah und fern von ganzem Herzen danken. Ohne Sie gäbe es keine Chess Classic, und das wissen wir sehr gut! Eine kleine aber exklusive Auswahl an Fotos erhalten Sie schon jetzt, und es werden alsbald noch sehr viele folgen!


Der entscheidende Handschlag mit Alexander Grischuk,
welcher Gata Kamsky zum neuen Weltmeister machte

Beim Public Viewing konzentrierte sich
Klaus Bischoff natürlich auf die Spitzenpaarung

Ein gelöster Sieger gab im Pressezentrum sofort ein Interview

Die drei Besten: Vugar Gashimov, Gata Kamsky und Levon Aronian

Alle Sieger und die Chef-Etage der Chess Classic Mainz 2010

Neben vielen Siegern auf der Bühne gab es auch im Pressezentrum einen.
Eric van Reem überreichte Hans Farid Resa den Jackpot, denn
er hatte als einziger Kamsky als neuen Weltmeister vorhergesagt

Bilder: Mike Rosa - Chess Tigers


Ergebnisse, Tabellen etc.

Partien zum Nachspielen und Downloaden

Mehr Bilder... (von Christian Bossert)




Mike Rosa

Published by Mike Rosa

Dieser Artikel wurde 16174 Mal aufgerufen.


Copyright © 2015 Chess Tigers Schach-Förderverein 1999 e.V.